Anmelden

Noch kein Kundenkonto? Jetzt registrieren

Warenkorb Zum Warenkorb
Zwischensumme (inkl MwSt.)

x

Zur Kasse
Anmelden

Noch kein Kundenkonto? Jetzt registrieren

Warenkorb Zum Warenkorb
Zwischensumme (inkl MwSt.)

x

Zur Kasse

Hygge-Style: Nur echt mit meinem Kaminofen

Nadin sitzt im gemütlichen Wohnbereich ihres kleinen Holzhäuschens. Dort knistert in der dunklen Jahreszeit und an den kühlen Frühlingstagen ein warmes Feuer, das eine behagliche Stimmung zaubert. Und beim Blick auf das Thermometer konnten wir erahnen: Nadin und ihre Familie genießen die angenehme Wärme ihres DROOFF Kaminofens VARESE 3 sehr.

Prasselndes Feuer in urtümlicher Atmosphäre

Nadin schiebt den Sessel ans Feuer, Füße hoch und ab unter die kuschelige Decke. So lässt es sich aushalten! Auf ihrem Instagram-Account holz.haeuschen öffnet sie regelmäßig die Tür und zeigt, wie gemütliches Wohnen im Hygge-Style aussehen kann. Nicht zu übersehen: Der VARESE 3, der im Wohnzimmer alle Blicke auf sich zieht. Das klassische Design mit modernen Akzenten passt wunderbar in die skandinavische Wohnlandschaft.

Im vergangenen Jahr besuchten wir Nadin in ihrer norddeutschen Heimat, um uns ihr gemütliches Nurdachhaus einmal selbst anzusehen. Aber was ist das eigentlich, ein Nurdachhaus? Es handelt sich um ein kleines Haus, dessen Dachflächen vom Giebel bis zum Erdboden reichen. So braucht es keine Seitenwände und die zumeist aus Holz bestehenden Räume strahlen Ruhe und Zeitlosigkeit aus. 

 

Zu einer urigen Gemütlichkeit tragen auch die Schrägen bei, die hier unvermeidbar sind. „Die Schrägen in jedem Zimmer sind natürlich auch eine Herausforderung“, erklärt Nadin, „Dadurch kann man hohe Möbel und Schränke schlecht stellen. Aber mein Mann und ich haben uns in viele der Schrägen Regale gebaut, um den Platz und die Ecken optimal nutzen zu können.

Alle geraden Wände, die im Inneren des Hauses durch Raumteilung entstehen, nutzen wir großflächig mit geräumigen Paxschränken.“ Nurdachhäuser sind vor allem im Osten Deutschlands und an der Mecklenburgischen Seenplatte zu finden. Vielen sind die hutzeligen Häuser aber auch aus Skandinavien bekannt, wo sie gern einmal moosbewachsen und scheinbar aus der Zeit gesprungen an einem blauen See im dichten Wald stehen. Deshalb wird das Nurdachhaus auch als Finnhütte bezeichnet.

 

Hygge-Style: Lodernde Herzen und warme Füße

Nadin hat ihrem Holzhäuschen einen modernen Anstrich gegeben: Sowohl das Dach wie auch der Innenbereich sind in hellen, freundlichen Farben gestrichen. „Größtenteils sind wir skandinavisch eingerichtet, mixen aber auch mit modernem und Landhausstil“, erzählt sie. Dadurch strahlt das Haus eine enorme Ruhe aus, die den Puls von ganz allein sinken lässt. Im Winter wird das Nurdachhaus zu einem Rückzugsort, an dem Nadin mit ihrer Familie in Erinnerungen an den Sommer schwelgen kann. Dann denkt sie zurück an den letzten Familienurlaub auf Fehmarn: Am Strand liegen und die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut genießen – das kommt sicher bald wieder. Aber solange es draußen kalt ist, entfacht sie lieber ein Feuer in ihrem Kaminofen. Und das hat es in sich: Der VARESE 3 ist ein Klassiker, der mit seinem großen Brennraum auch die Herzen zum Lodern bringt. „Mitten im Winter die Strahlungswärme von unserem VARESE 3 auf der Haut – nur ein sonniger Tag am Meer ist schöner!“, weiß die Norddeutsche.

Der massive Gussofen ist sehr robust und passt sich wunderbar in ein klassisch-zeitloses Ambiente ein. Das war auch einer der Beweggründe, warum sich die Norddeutsche (doppelt) für diesen Kaminofen entschieden hat. „Am liebsten mögen wir die große Scheibe, um das Feuer gut zu sehen, außerdem mögen wie den großen Brennraum und selbstverständlich die elektronische Abbrandsteuerung fire+ (Verlinkung). Damit ist die Bedienung sehr viel einfacher geworden und es passiert mir nicht mehr, dass der Kamin ausgeht.“, lacht Nadin. „Wir verbrauchen außerdem viel weniger Holz und heizen sehr emissionsarm!“

 

Nadin liebt den skandinavischen Stil mit viel Holz, kleinen Design-Hinguckern, bunten Details und ganz ganz viel natürlichen Materialien. Hygge eben! Aber was macht den Hygge-Style aus?

Das Wort stammt aus dem Dänischen und ist schwer zu übersetzen. Wenn wir es richtig gemütlich zu Hause haben, wir uns im perfekten Moment befinden, geistig und körperlich satt und zufrieden sind, dann haben wir es „hyggelig“. Es gehört also mehr dazu, als ein paar Kerzen aufzustellen. Ein Hygge-Wohnkonzept ist mit allen Sinnen greifbar und umfasst die folgenden Zutaten:

  • Viel Licht: In skandinavischen Ländern ist es sehr oft dunkel, weshalb es eine Vielzahl an (indirekten) Lichtquellen gibt. Kerzen, Stehlampen und Lichterketten hüllen den Raum in angenehmes Licht.
     
  • Viel Wärme: Warme und natürliche Farben wie Erdtöne, Creme- und Sandfarben setzen einen modernen, aber zurückhaltenden, Akzent. Zum Hygge-Style gehören aber auch eine Menge flauschiger Kissen und Wolldecken, die zu kuscheligen Stunden einladen – und das am Besten vor dem prasselnden Kaminfeuer. Nichts spricht so sehr für ein behagliches Zuhause, in dem man sich wohlfühlt, wie ein loderndes Feuerchen, in dem man sich im Moment verlieren kann.
  • Die Liebsten unter einem Dach: Skandinavier sind im Allgemeinen eher introvertiert und haben einen sehr festen, kleinen Freundeskreis. Mit den besten Freunden und der Familie machen sie es sich gern Zuhause gemütlich. Es wird etwas Köstliches gekocht, beisammengesessen und ausführlich miteinander gesprochen. 
     
  • Natürliche Materialien: Holz, Leinen und Wolle sind in einem hyggeligen Zuhause unverzichtbar. Sie strahlen die Naturverbundenheit aus, die auch für viele Menschen mit einem nachhaltigen Lebensstil essentiell ist.  
     
  • Ordnung: Spätestens seit Mary Kondo wissen wir, dass zu einer aufgeräumten Seele auch aufgeräumte Räume gehören. Deshalb ist der Hygge-Style ganz nahe dran an einer minimalistischen Lebenseinstellung. Weniger ist mehr – und was da ist, findet in ansehnlichen Schränken oder Körben seinen Platz.

 

Bastkörbe, natürliche Deko, Pastellfarben und wunderschöne Details wie Bilderrahmen und weiche Kissen in einem lichtdurchfluteten Wohnraum finden wir auch bei Nadin wieder. Mit Kind im Arm genießt sie den Moment, der von dem sanften Knacken und dem zarten Duft nach Holz erfüllt ist. Egal ob jung oder alt, ob auf zwei Beinen oder vier Pfoten:

Wenn der VARESE 3 brennt, erfüllt sein Charme das ganze Haus. Und in diesen Momenten will man den Sommer fast gar nicht herbeisehen.

 

Besuchen Sie uns auf:
Virtuelle Ausstellung