Anmelden

Noch kein Kundenkonto? Jetzt registrieren

Warenkorb Zum Warenkorb
Zwischensumme (inkl MwSt.)

x

Zur Kasse
Anmelden

Noch kein Kundenkonto? Jetzt registrieren

Warenkorb Zum Warenkorb
Zwischensumme (inkl MwSt.)

x

Zur Kasse

Raus ins Grüne: 10 Tipps für den perfekten Familien-Waldtag

Die Natur erstrahlt in satten Grüntönen und macht Lust auf einen Familienausflug. Unser Tipp: Einfach den Rucksack schnappen, Picknick und Getränke einpacken und raus geht‘s ins Grüne.

Mit allen Sinnen den Wald genießen

Endlich wieder in das langersehnte Grün eintauchen und die gemeinsame Familienzeit mit allen Sinnen genießen. Dass der Besuch im Wald gut tut, verrät uns schon unser Bauchgefühl. Zahlreiche Studien belegen den positiven Effekt - beispielsweise auf unsere Psyche oder unser Immunsystem.

Es liegt uns in den Genen. Unsere Vorfahren waren auf Wälder und Steppen zum Überleben schlichtweg angewiesen. Diese archaischen Eindrücke führen noch heute dazu, dass während wir den Blick durch die grünen Baumwipfel und Waldlichtungen schweifen lassen, uns intuitiv entspannen. Der perfekte Ausgleich zum stressigen Alltag. Für die Kleinen offenbart sich ein riesiger Abenteuerspielplatz, auf dem es viel zu entdecken gibt. Während sie über Stock und Stein toben, schulen sie gleichzeitig Motorik, Koordination und ihren Gleichgewichtssinn. Beim gemeinsamen Spiel ist ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Deshalb kommt es gar nicht darauf an, sich große Wanderungen vorzunehmen. Schöner ist es, sich bewusst Zeit zu nehmen und den Wald mit all seinen Sinnen zu erleben und zu genießen.

 

10 Tipps für Spaß und Action im Wald

Mit diesen Tipps und Ideen wartet auf euch ein unvergesslicher Familientag im Wald, bei dem alle auf ihre Kosten kommen:

 

1. Holz- und Naturschätze sammeln

Im Wald gibt es jede Menge zu entdecken. Zu unseren Füßen wachsen Pflanzen. Der Waldboden ist übersäht mit Bodenschätzen, die für zahlreiche Spiel- oder Bastelideen genutzt werden können. Sammelt allerlei Naturmaterialien wie Äste, Steine, Blätter, Blüten oder Zapfen. Beim Sammeln entstehen bestimmt schon die ersten Ideen, welche Kunst- oder Bauwerke daraus gezaubert werden können.

 

2. Tipi oder Hütte / Fantasiewesen bauen

Wie wäre es mit einem selbstgebauten Tipi oder einer Hütte? Hier könnt ihr euch verstecken oder den Rest der Familie in Ruhe beobachten. Aber auch Fantasiewesen oder ein Waldmandala lassen sich aus euren Fundstücken zaubern: Fabelwesen, Autos, Krokodile und vieles mehr – lasst eurer Kreativität freien Lauf!

 

3. Stock-Mikado

Legt ein paar gesammelte Stöcke in unterschiedlichen Größen locker auf einen Haufen. Nun versucht ihr reihum einen Stock so anzuheben, dass der Stapel nicht wackelt. Gelingt es, ist man noch mal an der Reihe. Wackelt der Haufen, ist der Nachbar dran.

 

4. Hindernis-Parcours

Jetzt ist Action und voller Körpereinsatz gefragt. Überlegt euch gemeinsam einen Hindernis-Weg durch das Unterholz. Über Baumstämme balancieren, der perfekte Sprung über die Baumwurzel, aber auch Tannenzapfen-Weitwurf oder Hüpffelder auf dem Boden können diesen Weg abwechslungsreich gestalten. Euer Tag, eure Regeln: Wer Lust hat, misst die Zeit oder ihr überwindet gemeinsam als Team den Hindernis-Parcours.

5. Barfuß-Weg

Schuhe und Socken aus und den Wald über Stock und Stein mit den Füßen erleben. Der feuchte, kühle Waldboden, das weiche Moos, pieksige Stöcke und Zapfen oder vielleicht auch ein erfrischender Bach. Wer Lust hat, kann auch zu zweit - einer dabei mit verbunden Augen - die Erkundungstour starten.

 

6. Picknick auf dem „Waldsofa“

Zeit für eine Stärkung: Mit dem typischen Waldduft in der Nase schmeckt das mitgebrachte Picknick noch viel besser.

 

7. Dem „Waldradio“ lauschen

Wenn man ganz ruhig lauscht, ist ganz schön viel los im Wald: Das Zwitschern der Singvögel, das Hämmern des Spechts, das Summen der Hummeln, das Rauschen des Baches und der Blätter durch den Wind und vieles mehr. Seid gespannt, welche spannende Melodie euch erwartet.

 

8. Insektenhotel bauen

Die Bienen und Insekten werden sich über dieses Geschenk von euch sehr freuen. Der Wald bietet allerlei Baumaterialien für ein Insektenhotel. Einfach die gesammelten Äste, Steine und vieles mehr aufstapeln.

 

9. Staudämme an Flüssen bauen

Wer liebt das nicht? Schuhe aus, Hose hochkrempeln und ab mit den Füßen in den Bach. Hier lassen sich zum Beispiel Staudämme bauen.

 

10. Geocaching

Vielleicht habt ihr Glück und es befindet sich eine Geocaching-Station in der Nähe eures Lieblingswaldes. Diese moderne Art der Schatzsuche könnte den perfekten Ausklang eures Waldtages bilden: Gemeinsam auf Entdeckungstour gehen und das Rätsel mit vereinten Kräften lösen.

Wellnessurlaub direkt vor der Haustür

Die Waldauszeit – wie ein Wellnessurlaub – nur kostengünstiger und direkt vor der Haustür. Entspannt anreisen und die Seele baumeln lassen. Mit unseren Tipps wird euer Familienausflug bestimmt zum Selbstläufer.

Wer Lust auf eine Auszeit vom Alltag bekommen hat, sollte sich direkt eine Lücke im Kalender sichern. Aber nicht vergessen: Wir hinterlassen die Natur, wie wir sie vorgefunden haben. Also Müll wieder einsammeln und mitnehmen. Dann steht auch dem nächsten Waldtag für uns und allen anderen Familien nichts mehr im Weg.

Besuchen Sie uns auf:
Virtuelle Ausstellung