Sechs Dinge, die einen guten Kaminofen auszeichnen

Wer den Kauf eines Kaminofens plant, sollte nicht nur auf den äußeren Eindruck, sondern auch auf wichtige Qualitätskriterien achten. Denn diese machen sich im Alltag schnell bezahlt und sorgen für viele schöne Jahre vor dem knisternden Feuer.

  1. Saubere Verbrennung: Die richtige Luftzufuhr entscheidet über das
    Verbrennungsergebnis, über Wirkungsgrad, Effizienz und Emissionen. Durch
    speziell geformte Luftkanäle und eine elektronische Abbrand-Steuerung
    tragen moderne Öfen dazu bei. Eine saubere Verbrennung erkennt man an
    einer rußfreien Feuerraum-Scheibe.

  2. Perfekte Technik: Jede Abbrandphase benötigt unterschiedliche Luftmengen.
    Diese können perfekt durch eine elektronische Abbrand-Steuerung wie die
    fire+ von DROOFF ganz automatisch gesteuert werden. Sie ersetzt das
    eigene Regulieren und ist der neueste Clou im Bereich der
    Verbrennungstechnik. Hier muss man nur noch Holz auflegen – den Rest
    macht dann die fire+ von ganz allein.

  3. Energieeffizienz: Das amtliche Energielabel zeigt – wie bei Küchengeräten
    und Autos – anhand von Farben und Buchstaben an, wie hoch der
    Energieverbrauch ist. Grundlage der Berechnung sind der bevorzugte
    Brennstoff und der Wirkungsgrad bei der Verbrennung. Die beste Note, die
    einem mit Holz betriebenen Kaminofen verliehen werden kann, ist A+.
  4. Nachhaltigkeit: Wertvolle Rohstoffe wie Stahl, Glas, Eisenguss und Schamotte
    sind gut wiederzuverwerten und verkörpern in besonderer Weise hochwertige
    Qualität. Im Idealfall kann eine Recyclingquote von bis zu 99 Prozent erzielt
    werden.

  5. Doppelte Prüfung für mehr Sicherheit: Werden die Öfen mit kleinerer und
    größerer Holzmenge für die Leistungsstufen von 4 und 8 kW (Kilowatt)
    geprüft, ist man beim Betrieb der Feuerstätte besonders flexibel – und immer
    auf der sicheren Seite.

  6. Natursteine als Verkleidung: Hochwertige Natursteine, die zur Verkleidung von
    Kaminöfen verwendet werden, zeichnen sich dadurch aus, dass sie
    unbehandelt sind und ohne jede Politur oder Imprägnierung auskommen.


Augen auf beim Ofenkauf

Sowohl beim Energielabel als auch bei den Rohstoffen, den Natursteinen und der
doppelten Leistungsprüfung belegen die Kaminöfen von DROOFF Spitzenplätze. So
sind beispielweise alle Geräte des Herstellers mit A+ ausgezeichnet und erzeugen
50 Prozent weniger Emissionen als von der 1.BImSchV verlangt wird. Sie erzielen
einen Wirkungsgrad von mindestens 80 Prozent und sie sind zu 99 Prozent
recyclebar.

Ihr Fachhändler

Finden Sie hier Ihren DROOFF-Fachhändler vor Ort.